Juli 2014: „Sashiko“ bei Frifris

Leider wurde der Blog frifris.blogspot.com gelöscht, aber wir konnten die Linkliste retten:

  • frifris hat sich an einem Probestück versucht.
  • suschna wischt jetzt mit einem ganz fein besticktem Tuch: sehr sehr edel. Und eine Gelegenheit, sich mit Sashiko zu versöhnen. Vielleicht auch mit dem Putzen?
  • griselda hat eine wunderschöne Tasche bestickt und benäht, und die Imperfektion sieht vermutlich nur sie selbst. Und, Hand aufs Herz, wer hat schon mal von einem Fadenzieher gehört?
  • Nastjusha hat sich auch mit Sashiko angesteckt (Gesundheit!) und eine wunderbare Umhängetasche gestaltet – schlicht und trotzdem/ gerade deswegen sehr wirkungsvoll. Da kann man ausnahmsweise nur wünschen, dass es ein langlebiges Virus ist… 😉 [Der Blog minervas-pool.blogspot.com wurde leider inzwischen gelöscht.]
  • 123-nadelei hat ein bereits mit einer anderen Technik begonnenes Kissen mit feinsten Sashikostichen fertig gestellt und gibt noch ein paar hilfreiche Tipps.
  • tinistaschen bestickt eine ganze Decke mit Sashiko, in wunderbaren Regenbogenfarben. Toll, so eine hätte ich auch gerne!
  • Und Lucy stickt ein klassiches Sashikomuster auf ein Schal – Langzeitprojekt und kämpft ebenso wie wir anderen mit der Übertragungsart der Muster. Scheint wohl beim Sticken eines der schwierigsten Themen zu sein, gerade wenn es um Genauigkeit geht. Besonders bemerkenswert finde ich ihre Idee, aus alten CDs Shisha-Spiegelchen zu basteln!